Google wird keine fahrerlosen Autos mehr bauen

Im Jahr 1998 war es für Google nicht so schwierig, sich als unternehmensfeindliche Einheit zu positionieren die Technologiewelt aufrütteln. Das Unternehmen hat genau das natürlich bis zu dem Punkt getan, an dem sein Name zum Synonym für Websuche wurde. Siebzehn Jahre und zig Milliarden Dollar später hat sich Google zu einem massiven globalen Unternehmen entwickelt, das seine Such- und Werbemaßnahmen für Cash-Cow mit weltverändernden „Mondschüssen“ in Einklang bringt, um fahrerlose Autos und auf Drohnen basierende Lieferservices bereitzustellen.

Nicht mehr. Larry Page am Montag angekündigt dass er und Mitbegründer Sergey Brin Google in ein neues Unternehmenskollektiv namens organisiert haben Alphabet. Im Wesentlichen haben Page und Brin Google auf Diät gebracht und einige der phantasievolleren Bemühungen, die sie im Laufe der Jahre unternommen haben, reduziert, damit sich jedes dieser Projekte unabhängig von der größeren Marke Google entwickeln kann. Dies bedeutet, dass die Anti-Aging-Biotech-Einheit Calico von Google, der Startup-Inkubator von Google X, Geräte mit Nest-Internetverbindung und verschiedene andere Initiativen ihre eigenen CEOs erhalten, die die Dinge nach eigenem Ermessen ausführen können. Google X ist auch als “Moonshot Factory” des Unternehmens bekannt, da es sich zum Ziel gesetzt hat, jede Idee oder Technologie zehnmal über den aktuellen Stand hinaus voranzutreiben. Page und Brin werden CEO und President von Alphabet.

Inzwischen, Sundar Pichai übernimmt das Ruder von Google, dem größten Unternehmen innerhalb von Alphabet, mit dem Ziel, die größten Geldverdiener des Unternehmens voranzutreiben: Suche, Werbung, das mobile Android-Betriebssystem, YouTube, Apps und Karten. Pichai kam 2004 zu Google und war zuletzt Produktchef des Unternehmens.

Um den „Act II“ zu finden, hat Google das Geld seiner Kerngeschäfte im Laufe der Jahre geschickt verwendet, um in neue Technologien und Projekte zu investieren Semil Shah, Risikokapitalgeber und Komplementär bei Haystack Fund. “Heute ist Google ein sehr großer Ort, und seine intelligente Verwaltung war wahrscheinlich eine Herausforderung”, sagt er. Durch die Struktur von Alphabet ist das Unternehmen “operativ besser mit seinem Hauptkonkurrenten – Facebook – vergleichbar, das eine enorme Agilität beim Kauf und der Integration wichtiger neuer, globaler Netzwerke in sein Framework wie Instagram und WhatsApp bewiesen hat.”

Page und Brin können nun angeblich eine größere Rolle in den innovativeren Projekten ihres Unternehmens spielen. Vielleicht noch wichtiger ist, dass der Plan, CEOs zu installieren, um jedes dieser Projekte als einzelne Geschäftsbereiche durchzuführen, diesen Führungskräften die Freiheit gibt, Mitarbeiter einzustellen, zu entlassen und zu motivieren Rob Coneybeer, Gründer und Geschäftsführer der Venture-Firma Shasta Ventures.

Diese Führungskräfte können auch aggressiver sein, wenn es darum geht, Mitarbeiter zu entschädigen, die die größten Risiken eingehen, um die innovativsten Ergebnisse zu erzielen. Es ist nicht einfach, einem Mitarbeiter Millionen und Abermillionen von Dollar für den Bau eines autonomen Autos anzubieten, ohne dass es zu Unwillen in der Basis kommt, die an profaneren Bemühungen arbeiten, die dennoch viel Umsatz bringen, sagt Coneybeer. “In jedem großen Unternehmen geht es darum, Menschen zur Arbeit zu motivieren und zu befähigen”, fügt er hinzu. “Sie möchten sicherstellen, dass alle Anreize richtig ausgerichtet sind.”

Das gilt auch für Pichai. Bei der Gründung von Alphabet geht es um das Eingehen von Risiken. Die Umstrukturierung von Google war jedoch auch wichtig, um Top-Talente zu halten und sie zu neuen Höhen zu bewegen. Die Bindung von Personen wie Pichai und anderen wird für Google ein großes Problem sein, sofern dies nicht bereits geschehen ist, sagt Coneybeer. Es ist nur die Natur dessen, was mit einem Unternehmen passiert, wenn es einen bestimmten Reifegrad erreicht und die Art von Erfahrung und Wissen fördert, die gefragt sind, fügt er hinzu.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *